gewogen
Jemandem gewogen sein: geneigt, wohlgesonnen sein; die ursprüngliche Bedeutung ›Gewicht haben, angemessen sein‹ (mittelhochdeutsch ›gewëgen‹) erhält in Anwendung auf Münzen den Sinn von ›annehmbar, angenehm‹ und entwickelt sich daraus zu der heute bekannten Bedeutung
   Gewogen und zu leicht befunden: nicht würdig, ohne Verdienst; die Redensart geht zurück auf das biblische »Mene, Tekel, U-pharsin« (Dan 5,25). ›Tekel‹ bedeutet ›gewogen‹ mit dem Ergebnis: zu leicht befunden. Der Prophet Daniel deutet im Alten Testament die an der Wand erscheinende Schrift dahingehend, daß der König Nebukadnezar von Gott bereits gerichtet sei; Menetekel.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gewogen — Gewogen, er, ste, adj. et adv. Fertigkeit besitzend, jemanden wegen seines guten Verhaltens zu lieben, und in weiterer Bedeutung, überhaupt Liebe gegen einen Geringern empfindend; am häufigsten in Gestalt eines Nebenwortes. Einem gewogen seyn.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • gewogen — AdjPP erw. obs. (16. Jh.) Stammwort. In dieser Bedeutung seit dem 16. Jh. bezeugt, offenbar Partizip zu dem Komplex wiegen2/wägen/bewegen1, wobei die Bedeutungsentwicklung im einzelnen unklar bleibt. Zu beachten ist: jemanden zu etwas bewegen ich …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • gewogen — »zugetan, wohlgesinnt«: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Adjektiv ist eigentlich das zweite Partizip von mhd. ‹ge›wegen »Gewicht oder Wert haben, angemessen sein« (vgl. ↑ wägen). Es ist in mitteld. Form schriftsprachlich geworden, vgl. dazu z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • gewogen — ge·wo̲·gen 1 Partizip Perfekt; ↑wiegen 2 Adj; nur präd, nicht adv, geschr; jemandem gewogen mit viel Sympathie für jemanden <sich jemandem gewogen zeigen>: Ihr Chef war ihr sehr gewogen und förderte ihre berufliche Karriere …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • gewogen — geneigt (Publikum/Leser); zugeneigt; zugetan * * * ge|wo|gen1 〈Adj.; fig.〉 zugetan, freundlich, wohlwollend gesinnt ● jmdm od. einer Sache gewogen bleiben, sein; →a. wägen [Part. Perf. zu mhd. (ge)wegen „Gewicht od. Wert haben, angemessen sein“]… …   Universal-Lexikon

  • gewogen — freundlich gesinnt, geneigt, gutgesinnt, wohlgesinnt, wohlwollend; (schweiz.): wohlsinnig; (geh.): hold, wohlmeinend, zugetan; (veraltet): affektioniert. * * * gewogen:1.⇨wohlgesinnt–2.nichtg.sein:⇨hassen… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • gewogen — 1ge|wo|gen (zugetan); sie ist mir gewogen   2ge|wo|gen vgl. 1wiegen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gewogen — *1. Du kannst mir gewogen1 bleiben. – Frischbier2, 1265; Sandvoss, 360. 1) Auch: gesund. – Ironisch für: Du hast meinem Vertrauen nicht entsprochen. Hat auch den Sinn von Ellenbogen 6. *2. Einem gewogen bleiben. (Ostpreuss.) Nichts von ihm wissen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gewogen und zu leicht befunden —   Diese sprichwörtliche Redensart hat die Bedeutung »geprüft und für ungenügend, zu schlecht befunden«. Sie geht auf eine Stelle in der Bibel zurück, wo beim Propheten Daniel die Geschichte von Belsazar, dem babylonischen König, erzählt wird, dem …   Universal-Lexikon

  • gewogen sein — liebgewonnen haben; lieb gewonnen haben; gernhaben; gut ausstehen können (umgangssprachlich); mit jemandem gut können (umgangssprachlich); mit jemandem können (umgangssprachlich); lieb haben …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”